Entwicklung einer Serviceplattform für internationalen Handel

23. Mär 2020 Christoph Görres

Das Unternehmen Pushpoint entwickelt eine digitale Serviceplattform für den internationalen Handel. Für Europa ist tuomi einer der wichtigsten Kooperationspartner.

Entwicklung einer Serviceplattform für internationalen Handel

Bild von links: Louisa (乔丽莎) - Universtät Luxemburg und Mitarbeiterin Pushpoint Technology, Johannes Roos Direktor tuomi, Weizhi Zhang - deputy director Zheijiang University und Gründer der Firma Pushpoint Technology, XiuHui  Zhong- Lektorin Konfuzius Institut der Universität Trier

Die Entwicklung computergestützter Technologien ist das Spezialgebiet der Firma Pushpoint Technology (ehemals Hangzhou Technology Development Co., Ltd.). Das Unternehmen hat sich dabei vor allem darauf fokussiert, eine Technologie für die weltweite elektronische Nachverfolgung zu entwickeln. Dazu werden die unterschiedlichen rechtlichen Anforderungen der verschiedenen Frachthäfen mit grenzüberschreitenden Internet-of-Things-Technik kombiniert. Pushpoint stellt für Händler und Hersteller ein komfortables System für den internationalen Handel bereit, über das Zoll und Logistik gleichermaßen abgewickelt werden können. Unter dem Namen TEGGS soll eine digitale integrierte Serviceplattform für den internationalen Handel verfügbar sein.

Um das Dienstleistungssystem auch auf dem europäischen Markt etablieren zu können, hat das Unternehmen Pushpoint einen Kooperationsvertrag mit der tuomi S.A. (Luxemburg) und tuomi GmbH (Deutschland) abgeschlossen. Als europäisches Servicecenter wird tuomi dazu beitragen, die rechtlichen Voraussetzungen zu erfüllen und Kooperationen mit neuen Partnern einzugehen. Damit wird tuomi Teil des TEGGS-Projekts.

Der Fokus von tuomi liegt auf der Sicherheit der angebotenen Software, IT-Dienstleistungen und Netzwerktechnologie. Mit Standorten in Deutschland und Luxemburg hat sich tuomi seit der Gründung im Jahr 1995 zum Spezialisten in den Bereichen Cloud Computing, Big Data und NFC entwickelt. tuomi ist seit 2016 Experte in der Entwicklung von Anwendungen speziell im Bereich mobile Health und mit großer Expertise im Bereich European Medical Device Regulation (MDR). Derzeit das Qualitätsmanegement im Bereich Softwarenentwicklung nach ISO 13485 zertifiziert.

Starke Partner

Johannes Roos, Geschäftsführer der tuomi GmbH, und Weizhi Zhang, Gründer von Pushpoint Technology, hatten sich auf einer Veranstaltung von Luxinnovation kennengelernt. Johannes Roos erhielt dort einen ersten Einblick in die grundlegende Idee des Projekts von Pushpoint und TEGGS. Um die gemeinsame Zusammenarbeit tiefgehender zu besprechen, trafen sich Roos und Zhang am 2. Februar erneut in Luxemburg. In der Folge wurde die Kooperation von beiden Seiten mit Nachdruck angeschoben, sodass innerhalb eines Monats der Rahmenvertrag unterzeichnet werden konnte.

Für Weizhi Zhang ist die weitere Entwicklung des Projektes an den Zugang zum europäischen Markt geknüpft. Mit starken Partnern kann der internationale Seehandel zwischen verschiedenen Wirtschaftsräumen vereinfacht und verbessert werden. Für Weizhi Zhang ist es keine Frage, dass tuomi einer der engsten Übersee-Partner von Pushpoint Technology werden wird. Vor allem der Hintergrund von tuomi als Experte in den Bereichen Cloud Computing, Big Data und kontaktloser Datenübertragung macht das Unternehmen zu einem wertvollen Partner.

Weizhi Zhang (rechts), Gründer von Pushpoint, stellt das TEGGS-Projekt dem Director des Cluster for Logistics Luxemburg, Malik Zeniti (links), vor.
Weizhi Zhang (rechts), Gründer von Pushpoint, stellt das TEGGS-Projekt dem Director des Cluster for Logistics Luxemburg, Malik Zeniti (links), vor.

Kleine Unternehmen als große Profiteure

Das TEGGS-Projekt wurde von Pushpoint auf die Beine gestellt und kombiniert verschiedene Techniken miteinander. Künstliche Intelligenz wird dazu genutzt, die verschiedenen hafenrechtlichen Bestimmungen zu analysieren. Durch digitale Authentifizierungsmethoden und satellitengestützte IoT-Anwendungen ist das System global einsetzbar. Der Rundum-Service sorgt dafür, dass die verschiedenen Dienstleistungen in Einklang mit den jeweiligen nationalen und internationalen Vorschriften umgesetzt werden.

Im Oktober 2019 wurden die ersten Geschäftsräume von Pushpoint in der Freihandelszone Guangzhou eingeweiht. Von dort wird die Testphase des TEGGS-Projekts gesteuert. Bereits jetzt lässt sich festhalten, dass TEGGS das Potenzial hat, durch den intelligenten Einsatz von Technik die Kosten für die Abstimmung und Abwicklung von grenzüberschreitender Warenwirtschaft erheblich zu reduzieren. Eine wertvolle Entlastung vor allem für kleine und mittlere Unternehmen, die so von der effizienten, schnellen und sicheren „digitalen Seidenstraße“ profitieren können.


Quelle der Bilder und des Videos: https://mp.weixin.qq.com/s/24OSAP1tBLLfmSfkjBVAWg

Datenschutzhinweis

Diese Seite verwendet Cookies und externe Komponenten (z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge), um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr dazu in den Datenschutzinformationen.